Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
Home About us
 


LISA-ALESSANDRA KUTZELNIG 01.Oct.2012
stadtwerk lehen salzburg
dauerausstellung

Lisa-Alessandra Kutzelnig "aufwachsen - kindsein"
Photographin
1982 geboren in Salzburg/A
lebt in Salzburg/A

"Für Ihre erste Ausstellung im Stadtwerk Lehen fotografierte Kutzelnig Kinder beim Spielen. Das Zusammenleben der Kinder verschiedenen Alters und unterschiedlicher Herkunft auf der Schwelle vom Kind zum Jugendlichen hat die Fotografin inspiriert und spiegelt sich in den tiefgründigen Schwarz-Weiß-Bildern wieder. Das Projekt ist als Dauerausstellung angelegt und begleitet die Kinder im Stadtwerk Lehen."


photographie bernhard müller / mamiya 645 TMAX 400
FRANK HALLAM DAY / PIOTR ZBIERSKI 05.Oct.2012
leica galerie salzburg
ausstellung 5. oktober 2012 bis 17. november 2012

der Leica Oskar Barnack Preisträger
Frank Hallam Day "Alumascapes"
Photograph
geboren 1948
lebt in Washington/USA

"Nach zahlreichen Projekten mit politischen Themen, gewinnt die Beziehung zwischen Mensch und Natur in seinen Arbeiten immer mehr an Bedeutung. „Alumascapes" ist das Ergebnis einer monatelangen Reise durch Florida. Wohnmobile und Campingwagen macht er zu hell erleuchteten, strahlenden Hauptdarstellern seiner Bilder. Eingebettet in einer nächtlichen Dschungellandschaft, schützen die Mobile Ihre Bewohner und bieten ihnen Luxus und Sicherheit. Das Verhältnis Mensch/Natur ist somit widersprüchlicher denn je.."

und der Leica Oskar Barnack Nachwuchspreisträger
Piotr Zbierski "Pass by me"
Photograph
geboren 1987 in Lodz/P
lebt in Lodz/P

"Diese Serie bildet den Abschluss eines Projektes an dem er seit mehr als fünf Jahren arbeitet. Zufällige Begegnungen und der Blick auf Menschen als unvoreingenommener Fremder ermöglichen ihm das zu zeigen, was für ihn wichtig erscheint: Der Mensch mit all seinen Emotionen.
Er konzentriert sich dabei auf Gesichter, Gesten, den Ausdruck von Gefühlen und Beziehungen. Dabei möchte er, dass seine Fotografien nicht originell sondern authentisch wirken. Geprägt von seinem ganz eigenen Stil entführt er den Betrachter in eine Welt zwischen Realität, Emotion und Phantasie. Die Fotos entstanden auf Reisen nach Osteuropa und Indien."


photographie bernhard müller / mamiya 645 TMAX 400
SoSoSo 18.Oct.2012
Hans Söllner
bayerischer Liedermacher
1955 in Bad Reichenhall/D geboren

Irgendwo zwischen Bob Dylan, Johnny Cash und einem bayrischen Wilderer treibt Hans Söllner sein Wesen. Mit seinem oft radikalen und immer unbestechlichen Blick auf politische Realitäten zählt der 1955 in Bad Reichenhall geborene Songwriter und Musiker zu den streitbarsten Stimmen der Republik.
Ein Jahr nach der Werkschau "Mei Zuastand" erscheint ein Album mit zwölf neuen Songs. "SoSoSo" wurde eingespielt mit und ohne seine Band Bayaman Sissdem, die zwischen Folk, Country und Reggae stets den Raum findet, Söllners Gesang in rhythmische Bahnen zu lenken. Sein Blick aufs Leben ist unbestechlich, sein Bild von der Welt, in der er leben will, ist ein Gerechtes und seine Wut auf die, die diese Welt und ihre Menschen zerstören wollen, kommt mit Urgewalt. "Käme er aus dem angloamerikanischen Raum, wäre er wohl ein Weltstar",  schrieb die "Süddeutsche Zeitung" über den "größten bayerischen Volkssänger unserer Zeit" "Abendzeitung München"


- Ein Teil der Fotos u.a. auch das Cover, entstanden im Januar 2009 als fotografische Dokumentation "Sitzen gegen das Aussitzen"der Sitzblockade Hans Söldners in Bad Reichenhall.
Während der gesamten Zeit hat der Salzburger Fotograf Bernhard Müller Hans Söllner täglich in  Bad Reichenhall besucht und aus Solidarität eine fotografische Dokumentation erstellt:
"Aus Respekt für die Opfer und Verunglückten des Eishalleneinsturzes am 2. Januar 2006 gegen das Vergessen, aus Solidarität für die Zivilcourage des Bürgers Hans Söllner gegen das Aussitzen"- aus dem Booklet von SoSoSo.


photographie  bernhard müller / kunde  hans söllner + trikont verlag



DIETER HUBER 26.Oct.2012
galerie eboran salzburg
ausstellung 26. oktober 2012 bis 7. dezember 2012

Dieter Huber "mare morto"
Photograph / bildender Künstler
1962 geboren in Schladming/Österreich
lebt und arbeitet in Wien und Salzburg

"Dieter Huber zeigt erstmals die aufwändige fotografische Installation MARE MORTO zum gleichnamigen Flüchtlingsprojekt. Damit stellt er ein Thema in den Mittelpunkt, das seit Jahren immer wieder dramatische Zuspitzungen erlebt, das von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft aber viel zu schnell wieder ausgeblendet und als unangenehme Begleiterscheinung abgetan wird: Die Flüchtlingsbewegung zwischen Afrika und Europa.

MARE MORTO entstand aus mehrjährigen Recherchen des Künstlers in Sizilien, Lampedusa und den süditalienischen Inseln. Die Doppelbedeutung des Titels bezieht sich einerseits auf die unzähligen versunkenen Flüchtlingsboote und deren Passagiere im südlichen Mittelmeer, als auch auf eine ebenso benannte Bucht der Insel Lampedusa. Das Ergebnis ist ein 3 x 33 Bilder umfassender Zyklus mit der Metapher des Bootes als tragendes Bildmotiv: MARE MORTO zeigt zerstörte Flüchtlingsboote, REFUGEES sammelt Beweisstücke der Flucht nach Europa und STRANDED zeigt die Schiffe "recycled" als Hoffnung auf einen Neubeginn."

Die Galerie Eboran präsentiert sich ab dem 25. Oktober 2012 in der Ignaz-Harrer-Str.38 im Salzburger Stadtteil Lehen.
Wir gratulieren zu den neuen Räumlichkeiten!

photographie bernhard müller / mamiya 645 TMAX 400
HUBERTUS VON HOHENLOHE 19.Oct.2012
schloss arenberg / leica galerie salzburg
ausstellung 19. oktober 2012 bis januar 2013

Hubertus von Hohenlohe "Elegantly Wasted"
Photograph
geboren 1959 in Mexiko-Stadt/MX
lebt in Marbella/ES

"By looking at my photos you become part of my reality and the time that we live in!”

- Der Werkszyklus "Elegantly Wasted" wurde in der Altpapierverwertung Mayr Mellnhof aufgenommen. Er zeigt einen kritischen und zugleich humorvollen Blick auf die Wegwerfgesellschaft unserer Zeit:
Ein Recycling Produkt wird auf sehr eleganter Art und Weise zum Kunstobjekt erhoben.
Die Bilder, scheinbar zufällige Motive, erzählen vom Wohlstand und dem ständigen Streben nach Wachstum und Veränderung. In seiner Bildsprache beeinflusst von Andy Warhol, wirft Hohenlohe einen ehrlichen Blick auf sich selbst und seine Umwelt.
Gedruckt wurden die großformatigen Fotoarbeiten auf Hahnemühle Photorag Ultra Smooth Papier. -


photographie bernhard müller / mamiya 645 TMAX 400